8. April 2020

Intel i9-9900K Testbericht

Intel’s Sperrspitze für alle Rechner, die noch keine Workstation sind

Dieser Artikel ist Bestandteil der Serie Gaming-PC 2020, um mehr zu erfahren hier Klicken!

Der i9-9900K ist Intel’s stärkste CPU für den “normalen” Consumer-Markt. Leistungsstärker sind nur noch die CPUs, die für Workstations gefertigt werden, darunter der i9-9960X. Das Problem mit den Workstation-CPUs ist, das sie deutlich großer gefertigt werden. Es werden spezielle Mainboards benötigt und das schlägt besonders auf den Preis. Geht man den Schritt in Richtung Workstation, kann man für CPU und Mainboard gerne den Doppelten Preis veranschlagen.

Technische Daten

Der i9-9900K bietet 8 echte Kerne und 16 Threads. Diese Kerne sind mit je 3,6 GHz getaktet, im Turboboost geht’s auf 5 GHz. Montiert wird er auf Intel’s aktuelle Plattform LGA 1151. Der Stromverbrauch wird mit 95 W angegeben. Integriert ist die UHD 630 Grafikkarte, die ordentlich Grafikleistung bietet, auch ohne extra Grafikkarte. Selbst, wenn man eine dedizierte Grafiklösung nutzt profitiert man trotzdem von der Karte. Dank hybriden Betriebsmodi kann die interne Grafikkarte für Desktopanwendungen genutzt werden. Das “K” im i9-9900K steht für “Takt nicht gesperrt”, heißt, die CPU ist sehr leicht und gut Übertaktbar.

Die Leistung des i9

Die Leistung des i9-9900K ist in Zahlen gemessen ziemlich groß. Mit insgesamt 16 Threads reißt die CPU so einiges. Dank des Hyperthreadings bietet der i9 auch nochmal einen großen Leistungsschub gegenüber dem sonst fast baugleichen i7-9700K (Vergleich folgt). Sowohl bei Singlecore-Aufgaben, also auch bei Multicore-Aufgaben liefert der i9 ab.

Testergebnisse Cinebench i9-9900K

Im Benchmark Cinebench erreicht die CPU bei uns einen Wert von 3537 Punkten. Wenn man die CPU mit dem Intel Extreme Tuning Tool übertaktetet auf einen Basistakt von 4,7 GHz, was bei uns überhaupt kein Problem darstellt, erreicht er einen Wert von 4709 Punkten. Damit spielt er ganz oben mit. Darüber kommen nur noch Workstation-CPUs.

Preisleistung von 9900K

Die Leistung hat natürlich ihren Preis. Aktuell kostet der i9-9900K auf Amazon 550 €, es gibt natürlich billigere Alternativen. Auf der einen Seite bietet AMD sehr gute Preise für eine teilweise vergleichbare Leistung, auf der anderen Seite gibt es den fast Baugleichen i7, welcher nur ohne Hyperthreading auskommen muss für rund 150 € weniger.

Warum haben wir uns für diese CPU entschieden?

Für einen normalen Gamingrechner würde der i7 beispielsweise völlig ausreichen. Warum also der i9? Weil wir den Rechner auch verstärkt für den Videoschnitt- und Visualisierungsaufgaben einsetzen, bei beidem sind mehr Kerne erforderlich. Auf die Frage, warum nicht AMD, gibt es auch eine Antwort. Auf dem System soll auch ein macOS Projekt laufen können, das wäre theoretisch auch mit einer AMD CPU möglich, die Hürden sind aber weit höher. Somit fiel die Wahl auf den i9-9900K.

Testfazit zum i9-9900K

Die CPU hat eine großartige Leistung und eine gute Effizienz, der Preis dafür ist hoch, wer also auf die Extrakerne verzichten kann, kann genauso gut zum i7-9700K greifen. Wer maximale Leistung möchte, ohne dabei in die Kategorie Workstation zu fallen, dem können wir die i9-9900K empfehlen.

Angebot
Intel® Prozessor »Core(TM) i9-9900KF«
Prozessor Core(TM) i9-9900KF Der Intel® Core(TM) i9-9900KF Prozessor (Codename "Coffee Lake-R") ist eine 8-Kern-CPU für den Sockel 1151 und basiert auf der aktuellen Generation (Coffee Lake). Die CPU taktet mit 3,6 GHz bei maximal 95 Watt TDP. Dieser...
Angebot
Intel Prozessor »Core(TM) i9-9900KF«
Prozessor Core(TM) i9-9900KF Der Intel® Core(TM) i9-9900KF Prozessor (Codename "Coffee Lake-R") ist eine 8-Kern-CPU für den Sockel 1151 und basiert auf der aktuellen Generation (Coffee Lake). Die CPU taktet mit 3,6 GHz bei maximal 95 Watt TDP. Dieser Intel® Core(TM)-Prozessor basiert auf Intel®'s
Angebot
BX80684I99900K - Intel Core i9-9900K, 8x 3.60GHz, boxed, 1151
Erleben Sie extreme Leistung, immersive 4K-Grafik, Hochgeschwindigkeitsdaten- und Arbeitsspeicher sowie den technischen Fortschritt - alles darauf ausgelegt, Ihre Prozesse von der Planung bis hin zum fertigen Produkt in unübertroffener Geschwindigkeit zu gestalten. Das ideale Gaming-Rig In Kombination mit einem Intel® Core i9-9900K Prozessor beeindruckt der Intel® Z390 Chipsatz ohne weitere Feinabstimmung mit hoher Geschwindigkeit und starker Leistung. Und all jenen, die noch höhere Ansprüche haben, bietet er vielseitige Tuning-Optionen. steigern Sie Ihre Kreativität Mega-Task wird extrem unbesorgt übertakten Intel Smart Cache Intel Turbo-Boost-Max-Technik 3.0 Steigern Sie Ihre Kreativität Mehr Produktivität, weniger Wartezeiten. Die Intel-Core-X-Prozessoren bewältigen mühelos Ihre anspruchsvollsten Workloads. Laden Sie Ihre 360-Grad-Videos schnell hoch, bearbeiten Sie sie und erleben Sie Videos in der VR - alles in atemberaubendem 4K. Mega-Task wird extrem Für Ihre anspruchsvolle Arbeit brauchen Sie die reaktionsschnelle Technik, um mehrere CPU-intensive Aufgaben gleichzeitig auszuführen. Mit einem Intel-Core-X-Prozessor können Sie gleichzeitig Videos bearbeiten, 3D-Effekte rendern und den zugehörigen Soundtrack komponieren, ohne bei der Leistung Kompromisse einzugehen. Unbesorgt übertakten Die Intel-Core-X-Prozessoren bieten dank freiem Multiplikator zusätzliche Reserven. In Verbindung mit Tools wie Intels Extreme Tuning Utility (Intel XTU) und Extreme Memory Profile (Intel XMP) erhalten Sie ein leistungsstarkes Rig mit maximalem Leistungsverhalten. Intel Smart Cache Verbessern Sie die Effizienz mit der Intel Smart-Cache-Technik. Alle Kerne haben jetzt Zugriff auf den gesamten Last-Level-Cache, wodurch Daten bereits vor der Anforderung abgerufen werden. Intel Turbo-Boost-Max-Technik 3.0 Erhöhen Sie die Verarbeitungsleistung Ihres Computers. Die Intel Turbo-Boost-Max-Technik 3.0 ist bei Intel-Core-X-Prozessoren verfügbar. Sie erkennt die beiden schnellsten Kerne des Prozessors und leitet die wichtigsten Workloads dorthin. Durch die verbesserte Single-Thread-Leistung holen Sie alles aus Ihrem Computer. Release: Q4/2018 Bitte beachten Sie, das nicht jeder Prozessor auf jedem Mainboard funktioniert, auch wenn der Sockel übereinstimmt.

Fynn Trenkner

Fynn Trenkner ist dualer IT Student, ist aber auch für Musik zu begeistern. Auf seinem YouTube Kanal stellt er die unterschiedlichsten Produkte vor und teilt seine Meinung mit den Zuschauern.

Alle Beiträge ansehen von Fynn Trenkner →