12. Januar 2021

Google Chromecast oder Amazon FireTV Stick? – Vergleich

⏱Lesezeit: 5 Minuten


Der Google Chromecast, ist das Pendant von Google zum FireTV Stick aus dem Hause Amazon.
Wir haben beide Geräte für euch getestet und sie verglichen.

Allgemeines

Streaming Module zur Erweiterung des eigenen Fernsehers sind schon seit ein paar Jahren auf dem Markt etabliert. Sie bieten den großen Vorteil einen alten Fernseher zu erweitern und ihn “Smart” zu machen. Viele Nutzer greifen auch auf ein Streaming Modul zurück, obwohl der eigene Fernseher “Smart” ist. Dies liegt oftmals daran, dass manche Dienste von der eingebauten Software nicht unterstützt wird oder die Rechenleistung des Fernsehers zu schwach ist, was zu langen Ladezeiten führt.

Wenn man die Produktpalette beider Konzernen näher betrachtet, fällt sofort auf, dass jeweils zwei Varianten der Streaming-Sticks angeboten werden.
Es gibt einmal die “pro Version” welche mehr Leistung und eine höhere Auflösung bietet. Google nennt diese Version “Chromecast Ultra“. Bei Amazon findet man sie unter dem Namen “FireTV Stick 4K“. Google bietet ihren Chromecast Ultra für 79 € an. Amazon hingegen bietet ihr Premium Modell schon für 59.99  an

Als Standard Version bieten beide Konzerne ein Full HD Version an. Bei Amazon findet man sie unter dem Namen “FireTV Stick” für 39.99 € und bei Google als “Chromecast” für 39 €.
Amazon bietet noch den “FireTV Cube” als Kombi-Version an. Dieser ist sowohl ein FireTV Stick 4k als auch ein Amazon Echo Lautsprecher.

Der Chromecast

Design und Einrichtung

Optisch ist der Chromecast ganz im bekannten runden, minimalistischen Style der Google Produkte gehalten. Google typisch wird der Chromecast in den Farben Kreide (weiß) und Carbon (Schwarz) angeboten.

Wir haben in unserem Test die aktuell neuste “Gen 3” Version. Man verbindet den Chromecast mit einem HDMI Stecker direkt mit dem Fernseher. Separat liegt ein Netzteil und Kabel beigelegt, womit der Chromecast mit Strom versorgt wird.

Alternativ kann der Chromecast auch mit dem USB Stecker des Fernsehers mit Strom versorgt werden. Dabei gilt aber zu beachten, dass manche Fernseher nicht genügend Spannung auf den USB-Buchsen hat.
Nach einstecken kann der Chromecast einfach mit dem Smartphone eingerichtet werden.

Technische Daten

– Auflösung = bis zu 1080p bei 60 FPS
– WLAN 802.11ac (2.4 GHz/5 GHz)
– Unterstütze Betriebssysteme = Android, iOS, MAC, Windows
– HDMI, Micro-USB (Stromversorgung)

Bedienung und Apps

Eine Fernbedienung sucht man beim Chromecast vergeblich. Dieser wird nur mittels des Smartphones gesteuert. Nach der Einrichtung des Gerätes landet man auf einem Bildschirmschoner. Jetzt wartet der Chromecast nur noch darauf, dass sich ein Gerät verbindet.
Ganz einfach z.B. in YouTube ein Video auswählen, auf das Streaming Symbol drücken und den Chromecast auswählen.

Es sind Apps wie Netflix, Disney+, Spotify und über 1000 weitere Apps mit dem Chromecast kompatibel. Alternativ lässt sich auch noch der Smartphone Bildschirm auf den Fernseher streamen.
Mit dem separat erhältlichen Stadia-Controller und dem Chromecast Ultra kann man auch sein Stadia-Abo voll ausnutzen und vollwertige Spiele wie Assassins Creed Odyssey oder Red Dead Redemption 2 Streamen.

FireTV Stick

Design und Einrichtung

Der FireTV Stick wird wie der Chromecast über die HDMI Schnittstelle verbunden. Ebenso ist eine separate Stromversorgung notwendig.
Auch Amazon setzt auf ein schlichtes Design und klare Kanten, wodurch der FireTV Stick auffallend unauffällig ist. Erhältlich ist der FireTV Stick nur in Schwarz. Wir haben die 2. und damit neuste Generation mit der Sprachfernbedienung in unserem Test.
Die Einrichtung war dank der beiliegenden Fernbedienung angenehm und unkompliziert.

Technische Daten

– Auflösung = bis zu 1080p bei 60 FPS
– MIMO, 802.11a/b/g/n/ac (2.4 GHz/5 GHz)
– Bluetooth 4.1
– 8 GB interner Speicher
– HDMI, Micro-USB (Stromversorgung)


Bedienung und Apps

Im Gegensatz zum Chromecast liegt beim FireTV Stick eine Fernbedienung bei. Diese hat sich im Laufe der Generationen weiterentwickelt, wodurch sie Funktionen wie eine Spracheingabe und Lautstärke tasten bietet. Die beiliegende Fernbedienung ermöglicht ein intuitives und angenehmes navigieren.

Nach Beenden der Einrichtung landet man auf der Übersicht. Hier werden alle installierten Apps und Vorschläge angezeigt. Man kann aus viele verschiedene Apps wählen, wie zum Beispiel Netflix, Spotify und ARD. Ebenso bietet Amazon eine kleine Galerie von Spielen wie Hill Climb Racing an.

Chromecast vs FireTV

Google Chromecast

Amazon FireTV Stick

VorteilNachteil
Sehr viele AppsKeine Fernbedienung
Einfache Bedienung per Smartphone
kompatibel mit Stadia
( in der 4K Version)
kompatibel mit Google Assisstant
Einfache Wiedergabe dank Smartphone
VorteilNachteil
Fernbedienung vorhandenkleinere App und Spiele Auswahl
Sprachsteuerung
Zugriff auf volle Amazon Cloud
kompatibel mit Alexa
Vollständige Benutzeroberfläche

Fazit

Unserer Meinung nach sind die Streaming-Module beider Hersteller auf dem gleichen Niveau. Der Google Chromecast überzeugt mit einer großen App Vielfalt. Der Amazon FireTV Stick hingegen überzeugt mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und einer Fernbedienung.
Wer eine Alexa oder einen Google Assistent daheim hat, kann sich die Kaufentscheidung erleichtern und zu dem Streaming-Modul des gleichen Herstellers greifen. Dies bietet den Vorteil, dass der Stick über den virtuellen Assistenten gesteuert werden kann.

Angebot
CHROMECAST Streaming-Stick »Chromecast Ultra«
Farbe Farbe , schwarz, Netzwerk- und Verbindungsarten Netzwerkstandard , WLAN LAN (Ethernet), Bildschirm Auflösungsstandard , 4K Ultra HD, Produktdetails Kompatible Geräte , iPhone®, iPad®, Android-Gerät, Lieferumfang , Stromkabel, Netzteil mit Ethernet-Port, Anschlüsse Typ Anschluss , HDMI LAN, Stromversorgung Art Stromversorgung , externes Netzteil,
Angebot
Google Streaming-Stick Chromecast
Maße & Gewicht Breite , 1,38 cm, Durchmesser , 5,19 cm, Gewicht , 40 g, Tiefe , 5,18 cm, Farbe Farbe , grau, Netzwerk- und Verbindungsarten Netzwerkstandard , WLAN, Bildschirm Auflösungsstandard , Full HD, Produktdetails Kompatible Geräte , Geräte mit Android 4.2 und höher, iOS 9.1 und höher, Mac OS X 10.9 und höher, Windows 7 und höher, Lieferumfang , Stromkabel, Netzteil, Anschlüsse Typ Anschluss , HDMI, Netzwerk- und Verbindungsarten Wi-Fi-Standard , ac, Stromversorgung Art Stromvers...
Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung
  • Unser meistverkaufter Fire TV Stick, jetzt mit Alexa-Sprachfernbedienung (2. Generation). Kontrollieren Sie kompatible Fernseher, Soundbars oder Receiver mit Tasten für An/Aus, Lautstärke und Stummschalten.
  • Starten und steuern Sie Inhalte mit Alexa-Sprachfernbedienung. Schauen Sie Ihre Lieblingsprogramme auf Prime Video, Netflix, ARD, ZDF, DAZN, waipu.tv, Disney+, Apple TV und weiteren (möglicherweise fallen Gebühren an).
  • Der Fire TV Stick bietet mehr Speicherplatz für Apps und Spiele als jeder andere Streaming-Mediastick.
  • Erleben Sie Tausende Apps, Alexa Skills und Channels und zudem Millionen Webseiten wie Facebook und Reddit über Firefox oder Silk.
  • Alexa auf Fire TV bietet die umfassendste Sprachsteuerung, die auf Streaming-Mediaplayern erhältlich ist, und kann Live-Bilder von unterstützten Kameras oder die Wettervorhersage anzeigen, das Licht dimmen und Musik streamen.
Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung
  • Der stärkste Streaming-Media-Stick mit einem neuen Wi-Fi-Antennen-Design, das für 4K-Ultra-HD-Streaming optimiert wurde.
  • Starten und steuern Sie all Ihre Lieblingsfilme und Fernsehserien mit Alexa-Sprachfernbedienung. Kontrollieren Sie kompatible Fernseher, Soundbars oder Receiver mit Tasten für An/Aus, Lautstärke und Stummschalten.
  • Genießen Sie ein brillantes Bild mit Zugang zu 4K Ultra HD, Dolby Vision, HDR und HDR10+. Erleben Sie immersiven Klang mit Dolby Atmos für ausgewählte Prime Video-Titel.
  • Genießen Sie Ihre Lieblingsinhalte von Prime Video, Netflix, YouTube, ARD, ZDF, DAZN, waipu.tv, Disney+, Apple TV und weiteren (möglicherweise fallen Gebühren an).
  • Erleben Sie Tausende Apps, Alexa Skills und Channels und zudem Millionen Webseiten wie Facebook und Reddit.