2. Dezember 2020

devolo Magic 2 WiFi next

⏱Lesezeit: 10 Minuten

devolo Magic 2 WiFi next

Heute geht es bei uns um schlechten WLAN-Empfang – bzw. um eine mögliche Lösung. Der deutsche Netzwerkausstatter “devolo” hat mit der Magic 2 WiFi next-Serie eine neue Generation des Powerline-Adapters auf den Markt gebracht, wir hatten die Gelegenheit, das Multiroom-Set zu testen.

Das konkrete Problem

Bevor wir uns mit dem Powerline-Set beschäftigen, sollten wir uns kurz anschauen, worin beim WLAN-Empfang die Schwierigkeit liegt und welche Lösungen es grundsätzlich gibt.

Das WLAN-Signal breitet sich grundsätzlich kugelförmig um euren WLAN-Router aus, je weiter man sich also in jede Richtung entfernt, desto schlechter wird der Empfang. Gleichzeitig können Störquellen einen größeren Einfluss haben. Störquellen können die Mikrowelle, aber auch das WLAN-Netz des Nachbarn sein.

Grundsätzlich sollte das Ziel also sein, den WLAN-Router möglichst in die Mitte des Hauses oder der Wohnung zu stellen. Je nach Größe der Wohnung kann das aber trotzdem zu wenig sein und nicht immer ist dies auch möglich, z. B. weil kein Anschluss in dem betreffenden Raum vorhanden ist.

In einem solchen Fall sollte man sich dann um einen zweiten “Access-Point” bemühen, also im Grunde einen zweiten WLAN-Router, nur dass sich dieser natürlich im gleichen Netz befinden soll. Doch was so einfach klingt, ist leider oft recht komplex.

Unterputz-LAN-Kabel

Die beste Umsetzung wäre, wenn ihr ein Leerrohr oder LAN-Kabel (CAT-7) unter dem Putz im Haus verlegt habt. In diesem Fall ist es für euch möglich, verlustfrei an einer anderen Ecke des Hauses noch einen WLAN-Router zu platzieren. Neuere Fritzboxen für DSL unterstützen beispielsweise alle einen WLAN-Mesh Slave Modus. Wir kommen gleich dazu, was genau das ist.

Dank des LAN-Kabels ist es so möglich, die volle Geschwindigkeit eures Netzes auch in jeder Ecke des Hauses zu nutzen.

Solltet ihr gerade dabei sein, ein neues Haus zu bauen oder groß angelegt zu renovieren, solltet ihr auf jeden Fall Leerrohre in eurem Haus verlegen lassen, so seid ihr für die Zukunft gerüstet.

Das große Problem: Die meisten Häuser von vor 2010 haben solche Möglichkeiten oft nicht, und selbst bei Neubauten wird dieser Punkt oft vernachlässigt. Somit steht man nun vor der Herausforderung, irgendwie Internet auf die andere Seite des Hauses zu bekommen.

WLAN-Verstärker / WLAN-Repeater

Eine oftmals einfache und gleichzeitig oft auch günstige Möglichkeit ist es, sich einen sog. WLAN-Repeater zu kaufen. Diese Geräte werden einfach in eine Steckdose gesteckt, im besten Fall etwa auf Hälfte zwischen WLAN-Router und dem Ort, den man erreichen will. Der Repeater wird dann mit dem eigenen WLAN verbunden, und los geht’s. Der grundsätzliche Empfang kann so zwar oft verbessert werden, allerdings ist das nur die halbe Miete.

Das Problem bei dieser Technik liegt in der Tatsache, dass Daten vom WLAN-Router kommen und vom WLAN-Repeater empfangen werden. Und dann macht das Gerät das, was es im Namen hat, es wiederholt. Das Problem ist, dass wie auch bei Funkgeräten zeitlich gesehen immer nur einer funken kann. Das heißt, der Repeater speichert die Daten, danach leitet er sie erst weiter, indem er das gleiche Medium nutzt. In der Zeit, in der die Daten vom Repeater an euer Handy gesendet werden, kann der WLAN-Router wiederum keine neue Daten senden, da ja nur einer senden kann.

Oder einfach gesagt: Egal wie, ihr halbiert mit einem WLAN-Repeater die maximal mögliche Übertragungsrate eures WLAN-Netzes.

Ein Problem, das hier außerdem für Online-Gamer und für Videokonferenzen entsteht: Durch das Zwischenspeichern und Warten entsteht eine Verzögerung (Latenz). Diese kann in beiden Fällen störend auffallen.

Die tatsächliche Qualität des WLAN-Netzes ist also nicht nur vom Empfang, sondern auch von der Anbindung abhängig. Wer auf eine gute Verbindung angewiesen ist, sollte also nicht unbedingt auf einen Repeater setzen. Auch weil viele Repeater den gesamten Netzwerkverkehr wiederholen, da sie nicht wissen, wo der Empfänger gerade ist.

Powerline

Doch was tun, wenn man keine Unterputz-LAN-Kabel verlegt hat und die Qualität eines Repeater-Netzes einem nicht ausreicht? Im Grunde muss man nur dafür sorgen, dass die Daten bei einem Access-Point ankommen, ohne dass das WLAN sich dabei selbst im Weg steht. Man benötigt also ein zweites Medium. Hier kommen dann Powerline-Adapter ins Spiel, diese nutzen die Infrastruktur im Haus, die hoffentlich überall verfügbar ist: Stromkabel.

Die eierlegende Wollmilchsau ist auch diese Technik nicht, aber sie bietet oft ein gutes Ergebnis, welches sich sehen lassen kann.

Hierbei wird über die Stromleitung ein Signal geschickt, welches auch phasenübergreifend empfangen werden kann. Nur über Stromzähler hinweg ist nicht möglich. Dabei genügt diese Möglichkeit auch allen Sicherheitsstandards, die Daten sind auch auf der Stromleitung verschlüsselt.

Die Reichweite wird oft mit 500 m angegeben, hier aber natürlich Kabelstrecke und nicht wie bei WLAN Luftlinie.

Entscheidend ist außerdem der Anbieter, von dem ihr dieses System kauft, nur die wenigsten Systeme sind miteinander kompatibel. Auch die Geschwindigkeit ist entscheidend, da auch hier oft Inkompatibilitäten vorhanden sind.

Was gerade bei den angegebenen Geschwindigkeiten zu beachten ist: Es handelt sich hier immer nur um theoretische Werte, außerdem wird die Medium-Geschwindigkeit angegeben.
Am Beispiel der devolo Magic 2 WiFi next Adapter: Es wird eine Geschwindigkeit von 2,4 Gbit/s angegeben, welche das Medium zwar erreichen könnte, eine einzelne Verbindung könnte aber trotzdem nur 1 Gbit/s erreichen, da das LAN-Kabel gar nicht mehr hergibt.

Im konkreten Fall heißt das aber auch, ihr könntet euch vier Adapter kaufen, und A1 kann mit A2, und A3 mit A4 übertragen, und das Medium wäre kein Problem. Wie gesagt, in der Theorie.

devolo Magic 2 WiFi next

Devolo hat mit den Magic 2 WiFi next Adaptern ein neues PowerLine-System im Angebot, welches mit den bereits erwähnten 2400 Mbit/s das schnellste System aktuell ist. Statt nur die Verbindung über das Stromkabel zu realisieren, haben die Adapter auch gleich noch einen WLAN-Access-Point eingebaut. Somit spart man sich ein weiters Gerät und auch eine Menge Kabel.

Mit diesem Aufbau ist ein devolo Magic 2 WiFi next Adapter genauso schlicht wie ein WLAN-Repeater. Zusätzlich befinden sich an der Unterseite auch noch zwei LAN-Anschlüsse, für Computer, Drucker, Fernseher und was man sonst noch so anschließen will.

Ein weiterer Vorteil: Alle Adapter der devolo Magic 2 WiFi next-Reihe haben auch noch selbst eine Steckdose, so verliert man keine Steckdose. Gleichzeitig hat dieser Kniff einen weiteren Vorteil, Powerline-Adapter funktionieren am besten in der Steckdose an der Wand und nicht in einer Mehrfachsteckdose. So kann man den Adapter eigentlich immer in die Wand stecken.

Technische Daten

Die devolo Magic 2 WiFi next Adapter können untereinander mit maximal 2400 Mbit/s kommunizieren, aber da auch noch WLAN-Access-Points mit eingebaut sind, gibt es natürlich noch mehr zu lesen.

Der WLAN-Access-Point unterstützt die WLAN-Standards IEEE 802.11 a/b/g/n/ac, und funkt dementsprechend mit 2,4 und 5 GHz. Verbaut ist außerdem 2×2 MIMO – so werden im WLAN Datenraten bei 2,4 GHz bis zu 300 Mbit/s und bei 5 GHz bis zu 867 Mbit/s erreicht.

Bei diesen Zahlen und auch bei 2×2 MIMO wird möglicherweise so mancher hellhörig, immerhin gibt es theoretisch 8×8 MIMO, 4×4 haben heute viele Router, und somit oft auch höhere Zahlen in Sachen Übertragungsrate. Allerdings muss man auch hier die Werte einzuordnen wissen. Für sehr hohe Übertragungsraten benötigt man mehr Antennen, die Platz brauchen und Geld kosten. Die Folge: MacBooks haben beispielsweise 4×4 MIMO, normale Endgeräte freuen sich aber schon über 2×2, seit dem iPhone X gibt es diese Technik auch in Smartphones. Bis heute ist dies aber kein Standard.

Es hat sich gezeigt, oft sind eine geringe Latenz und ein stabiles Netz wichtiger als das Angeben mit irgendwelchen theoretischen Zahlen.

Auch in Sachen Sicherheit sind die devolo Magic 2 WiFi next top aufgesellt. WPA-, WPA2- und sogar WPA3-Personal sind für die Verschlüsselung wählbar.

Alle technischen Details findet ihr hier.

Aufbau und Inbetriebnahme der devolo Magic 2 WiFi next

Der Aufbau ist recht einfach, ihr müsst euch mindestens das Starter-Kit kaufen, dabei handelt es sich um ein Kit aus:

  • 1x devolo MAGIC 2 LAN-Adapter
  • 1x devolo MAGIC 2 WiFi next Adapter

Außerdem befindet sich im Lieferumfang ein LAN-Kabel. Den LAN-Adapter steckt ihr dann neben eurem bisherigen WLAN-Router in die Steckdose und verbindet die beiden mit dem LAN-Kabel. Da ihr das Kit gekauft habt, könnt ihr dann den WLAN-Adapter in die Steckdose stecken – da sich die beiden bereits kennen. Um die Funktionsweise zu beweisen, könnt ihr der Einfachheit halber eine nahegelegene Steckdose verwenden.

Nun steht im Grunde das ganze Netzwerk, natürlich ist es auch möglich, jetzt oder später weitere Adapter hinzuzufügen.

Home Network App devolo MAGIC 2 WiFi next
Home Network App Quelle: Devolo

Was noch fehlt ist die Einrichtung, hierzu bietet devolo die “Home Network App” an. Mit dieser könnt ihr bequem das System in Betrieb nehmen. In der App werden alle Adapter automatisch erkannt. Mit einem Klick auf den jeweiligen Adapter könnt ihr euch weitere Details anschauen.

Über das Menü oben links könnt ihr in den Tab “WLAN-Einstellungen” wechseln. Hier könnt ihr die Konfiguration vornehmen. Wenn ihr das System zusammen mit einem anderen Router nutzen wollt, ist es wichtig die Einstellungen exakt aus eurem Router zu übernehmen. Also WLAN-SSID (Name), Passwort, aber auch Einstellungen wie der WLAN-Kanal sind wichtig. Sollte hier ein Wert automatisch festgelegt werden, legt am besten manuell einen Wert fest.

Anschließend ist euer Netz einsatzbereit und euer WLAN-Netz erweitert.

Wem die App nicht zusagt: Es gibt auch noch eine Windows-Anwendung oder die Möglichkeit, das Ganze über den Internetbrowser zu machen, dann müsst ihr euch aber aus eurem WLAN-Router die IP-Adressen besorgen. Im Webinterface lassen sich auch noch ein paar Experteneinstellungen treffen.

Wie gut sind die devolo Magic 2 WiFi next?

Wir haben die devolo Magic 2 WiFi next jetzt eine Zeit lang getestet und hatten zuvor im gleichen Setup das FRITZ!Powerline 1260E WLAN Set im Betrieb.

Wie gut die Powerline-Leitung funktioniert, ist hierbei natürlich der entscheidende Faktor, kurz zu den äußerlichen Unterschieden:

Die Fritz!Powerline ist etwas kompakter, bietet aber bei den WLAN-Adaptern keine Steckdosen und verfügt an Selbigen auch nur über einen LAN-Anschluss, wobei diese eher hier als im Keller beim LAN-Adapter benötigt werden. Hier ist auch bei Fritz! beides vorhanden. Die aggressiveren LEDs und der rote Streifen sind nicht gerade schlicht, da überzeugt uns devolo mit einem etwas klobigen, aber schicken weißen Hochglanz-Design.

Beim WLAN tun sich beide Systeme nicht viel, auch hier gibt es 2×2 MIMO und gleiche Datenraten. Gefühlt haben die devolo aber eine bessere Reichweite.

Vorteil bei Fritz! : Ihr bekommt den LAN-Adapter auch einzeln, bei devolo gibt es nur den WLAN-Adapter separat. Außerdem ist die Fritz!Powerline 12XX-Serie auch mit älteren Produkten kompatibel, z. B. der 5XX-Serie. Der gemeinsame Betrieb macht aber nur bedingt Sinn, da die neuen teuren Adapter dann auch langsam sind. devolo zieht hier einen Strich und lässt keine anderen Adapter zu, die nicht “Magic” im Namen haben.

Bei der Übertragungsrate über die Stromleitung gewinnt devolo mit der doppelten Geschwindigkeit. Auch bei uns in der Praxis hat sich zumindest gut ein Drittel mehr Datenrate feststellen lassen. Und trotzdem, der Adapter der näher dran ist, schafft ca. 500 Mbit/s, der mit mehr Entfernung 300 Mbit/s. Gute Werte und mit WLAN nicht zu realisieren, besser als ein LAN-Kabel in der Wand ist das System aber natürlich nicht.

Hauptproblem bei den AVM Fritz!Powerline: Bei uns im Haus sind diese Adapter leider von Ausfällen geplagt. Es war fast täglich nötig, den Adapter im Keller neu zu starten, teilweise hat der Adapter sogar das ganze LAN-Netz lahmgelegt. Der Grund ist nicht bekannt, nur die Feststellung, dass die devolo Magic 2 WiFi next Adapter bis jetzt störungsfrei funktionieren. Typisch wird dieses Verhalten aber auch bei Fritz nicht sein.

Wichtig ist: Das sind Werte, die wir bei uns gemessen haben. Wie auch beim WLAN-Empfang ist die Übertragungsgeschwindigkeit dieser Powerline-Adapter von eurer Umgebung abhängig. Bei Wohnungen werdet ihr tendenziell deutlich höhere Werte erwarten können, bei alten, großen Häusern schlechtere.

WLAN-Mesh

Der letzte Punkt auf der Liste ist WLAN-Mesh oder WLAN-Roaming. Also wie gut das Multi-Access-Point-Netz ist. Hier hat Fritz! natürlich einen Vorteil, da die Powerline-Produkte mit den weitverbreiteten Fritz!Boxen voll Mesh-fähig zusammenarbeiten können. Devolo unterstützt Fast Roaming nach IEEE 802.11r, unterstützt euer bisheriger Router diese Funktion ebenfalls, könnt ihr so schnell von einem AP zum nächsten wechseln. Wenn nicht, kann es sein, dass dieser Prozess eine Weile dauert.

Alternativ kann man auch ausschließlich auf die devolo Magic 2 WiFi next für die WLAN-Versorgung setzten. Hier klappt erwartungsgemäß alles wunderbar.

Fazit

Ein LAN-Kabel können die devolo Magic 2 WiFi next Adapter nicht ersetzen, sie sind aber ein geeignete Alternative. Die Adapter haben ein gutes WLAN-Signal und sind auch untereinander flott vernetzt. Die Einrichtung ist einfach und kann auch von Laien vorgenommen werden. Dank Fast Roaming nach IEEE 802.11r kann auch ein geeigneter WLAN-Router ohne Probleme eingebunden werden. Devolo gibt für das Multiroom-Kit eine Abteilungsreichweite von 180 Quadratmetern an, was wir für realistisch halten.

Geschenkt ist der ganze Spaß leider auch nicht, für das Multiroom-Kit zahlt ihr etwa 299 €, der Einstieg kostet 199 € und ein Erweiterungsadapter kostet 130 €. Die Konkurrenz ist allerdings nicht bedeutend günstiger, und für einen WLAN-Router zahlt man auch schnell 200 €. Wir halten den Preis also für gerechtfertigt.

Dafür bekommt ihr deutlich besseren WLAN-Empfang und schnelle Übertragungsraten – was besonders im Corona-bedingten Home-Office wichtig ist.

Hinweis: Das Set wurde von devolo zur Verfügung gestellt.

AngebotBestseller Nr. 1
devolo Magic 2 – 2400 WiFi ac next Single Adapter: Weltweit schnellster Erweiterungs-Adapter mit bester Mesh-WLAN ac-Funktion, ideal für Streaming (2400 Mbit/s, 2x Gigabit LAN-Anschlüsse, G.hn)
  • Einzeladapter zur optimalen Erweiterung: Weltweit schnellster Powerline-Adapter mit bis zu 2400 Mbit/s direkt über die Stromleitung, WLAN mit bis zu 1200 Mbit/s für Ihr gesamtes Zuhause
  • Ideal für die Erweiterung Ihres bestehenden Mesh-WLAN-Netzwerks mit Access Point Steering zur optimalen Vernetzung Ihrer Endgeräte beim Streamen, Gamen und Surfen
  • Flächendeckendes Multimedia-Vergnügen: Versorgen Sie dank Multi-User MIMO-Technologie gleichzeitig mehrere Endgeräte mit bestmöglichem WLAN
  • Neueste G.hn-Generation, nicht abwärtskompatibel. Kombinierbar mit allen Adaptern der devolo Magic-Reihe. Adapter der dLAN-Reihe werden nicht unterstützt
  • Lieferumfang: 1x Powerline-WiFi-Adapter (mit 2x Gigabit LAN-Anschlüssen) , WiFi 5, inkl. Webcam Protector
Bestseller Nr. 2
devolo Magic 2 WiFi next: schnellstes WLAN-Starter Kit (2400 Mbit/s, 3 Gigabit-Ethernet-Ports) ideal für Download und Streaming (geeignet für Frankreich)
  • Leistungsstarkes Starter-Set mit 2 Adaptern für ein High-Speed-WLAN-Netzwerk im ganzen Haus, ideal für Fernsehen, Streaming, Online-Spiele.
  • Innovative CPL-Technologie (G.hn) vom Marktführer: Übertragungsgeschwindigkeit von 2400 Mbit/s für eine High-Speed-Verbindung all Ihrer Geräte.
  • Digitale Freiheit: Das Highspeed-WLAN mit Access-Point-Steering ermöglicht eine optimale Verbindung Ihrer Endgeräte
  • Multimedia-Genuss überall - Dank MIMO Mehrbenutzer-Technologie können Sie das bestmögliche WLAN über mehrere Endgeräte gleichzeitig zur Verfügung stellen.
  • Vollständige Netzwerk-Lösung: 2 x CPL Buchse mit insgesamt 3 Gigabit-Ethernet-Ports. Kompatibel mit allen Magic Adaptern und allen Internetboxen
Bestseller Nr. 3
Devolo Magic 2 WiFi Next Multiroom Kit für Netzwerk Wireless LAN über Stromleitungen im ganzen Haus (2400 Mbps, G.hn Technologie, 5 x Gigabit-LAN)
  • Optimale Netzleistung: Der WLAN-Verstärker für nahtlose WLAN-Abdeckung in jeder Ecke Ihres Hauses – ideal für viele Räume.
  • Powerline-Technologie: Die Übertragungsgeschwindigkeit von 2400 Mbps und die zukunftsweisende G.hn Technologie ermöglichen eine sehr schnelle Internetverbindung für alle Geräte
  • Digitale Freiheit: Hochgeschwindigkeits-Wireless-LAN-Mesh mit Access Point Steering (Einstellung des optimalen Zugangspunkt) für eine optimale Netzwerkverbindung Ihrer Geräte
  • Powerline für Ihr drahtloses LAN Heimnetzwerk: Sie erhalten 3 leistungsstarke WLAN-Verstärker für insgesamt 5 Gigabit-LAN-Verbindungen.
AngebotBestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Devolo Magic 2 WiFi Next Multiroom Kit (2400Mbps, G.hn Technologie, 5X Gigabit-LAN)
  • Das High-Speed-Kit für nahtlose WLAN-Netz-Abdeckung von überall im Haus optimiert, wenn Sie in vielen Räumen sind.
  • Powerline Adapter: Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit von 2400 Mbps und die zukunftsweisende G.hn Technologie ermöglichen eine hohe Internetgeschwindigkeit für alle Geräte
  • Digitale Freiheit: WLAN-Netzwerk mit hoher Geschwindigkeit mit Access Point Steering für eine optimale Verbindung in Ihrem Netzwerk
  • Vollständiges Multimedia-Erlebnis: Mit der MIMO-Technologie können Sie gleichzeitig mehrere Endgeräte eine optimale WLAN-Abdeckung bieten.
  • Komplette Multi-Salon-Lösung: Sie erhalten 3 leistungsstarke Powerline Adapter mit 5 Gigabit-LAN-Anschlüssen insgesamt.
Bestseller Nr. 6
devolo Magic 2 Wifi AC Multiroom Kit dLAN 2.0: Ideal für Home Office und Streaming, Weltweit schnellstes Powerline-Multiroomkit für zuverlässiges WLAN ac einfach via Stromleitung, bis 2400 Mbit/s
  • Weltweit schnellster Powerline-Adapter.Devolo magic 2 LAN stellt sicher, dass Ihre Daten sicher sind. Die Powerline-Verbindung verwendet 128-Bit-AES und WiFi WPA2
  • Bis zu 2.400 Mbit/s Übertragungsrate mit innovativer G.hn-Technologie.
  • Schnellster von Computer Bild je getesteter Powerline-Adapter (03/19).
  • Hochgeschwindigkeits-Heimnetzwerk über die Stromleitung vom Pionier und Marktführer.
  • Multiroom Kit mit 3 Adaptern mit insgesamt 5x Gigabit LAN-Anschlüssen, Access Point.
Bestseller Nr. 7
devolo Magic 1 – 1200 WiFi ac Starter Kit: 2 Powerline-Adapter, WLAN-Funktion, ideal für Home Office (1200 Mbit/s, 2x Fast-Ethernet LAN-Anschlüsse, Mesh, G.hn)
  • Smarte Mesh-Vernetzung: WLAN mit 1200 Mbit/s für Ihr gesamtes Zuhause, perfekt für Streamen, Surfen und Home-Office!
  • Simple Einrichtung und zukunftssichere G.hn-Technologie: Einfache Passwortvergabe für Gäste-WLAN und integrierte Kindersicherung
  • Bewährte Qualität vom Powerline-Pionier: International sind über 40 Millionen Adapter im Einsatz
  • Neueste G.hn-Generation, nicht abwärtskompatibel. Kombinierbar mit allen Adaptern der devolo Magic-Reihe. Adapter der dLAN-Reihe werden nicht unterstützt
  • Lieferumfang: Starter Kit mit zwei Powerline-Adaptern: 1x Powerline-WiFi-Adapter (mit 2x Fast-Ethernet LAN-Anschlüssen) + 1x Verbindungsadapter (mit 1x Gigabit LAN-Anschluss), WiFi 5, inkl. Webcam Protector
AngebotBestseller Nr. 10
Devolo Magic 2 LAN DINrail: Powerline-Hutschienen-Adapter zur optimalen Verteilung von Internet über die Stromleitung im ganzen Haus, Highspeed-Internet aus dem Verteilerkasten, G.hn-Technologie, 8550
  • Highspeed-Internet mit bis zu 2.400 Mbit/s direkt aus dem Verteilerkasten.
  • Optimiert die Netzwerkverbindung über die Stromleitung dank integrierter Phasenkopplung.
  • Mit dem Magic DINrail als Gigabit-Powerline-Verteiler wird jede Steckdose mit einem Magic-Adapter zur potenziellen Netzwerkdose.
  • Zentraler Netzwerkknoten: Optimale und unauffällige Einspeisung des Internetsignals direkt an der Quelle.
  • 1x Hutschienen-Adapter zur Kanalisierung bester Vernetzung vom Keller bis zum Dachboden, 1x Installationsanleitung, 1x Netzwerkkabel

Fynn Trenkner

B.Sc. Fynn Trenkner hat einen Bachelor in Informatik und ist unser Redaktionsleiter. Er beschäftigt sich mit Apple, Smart Home, Audiotechnik, Gaming und einigem mehr. Außerdem ist er das Seele und Gesicht von unserem YouTube Kanal.

Alle Beiträge ansehen von Fynn Trenkner →