4. April 2020
Apple-Webseite

AirPower-Ladematte wird es sie doch geben?

Es gibt neue Gerüchte um die AirPower-Ladematte von Apple

Apple hatte 2017 erstmals eine mögliche Version der AirPower-Ladematte gezeigt. Später sickerte durch das man wohl an der Entwicklung gescheitert sei und das Produkt wohl nicht mehr auf den Markt kommen werde. Jetzt gibt es neue Informationen bezüglicher der Entwicklung der AirPower-Ladematte.

Das Ziel des Produktes ist es das iPhone, AirPods und die Apple Watch gleichzeitig laden zu können. Jedoch scheiterte Apple eben genau daran. Es war den Ingenieuren scheinbar nicht gelungen dies in die Tat um zu setzten, so wurde die AirPower-Ladematte offiziell eingestellt.

AirPower-Ladematte

Man vermutete, dass das Hauptproblem der AirPower-Ladematte die zu hohe wärme Entwicklung durch die verbauten Ladespulen war. Und so Kam es, das Apple 18 Monate nach der Ankündigung, das Produkt nicht vorgestellt hat, sondern sogar komplett als gescheitert ansah.

Jetzt kamen neue Gerüchte auf das Apple den Plan eine AirPower-Ladematte raus zu bringen, wohl doch noch nicht komplett aufgegeben hat. Laut aktuellen Informationen gibt es neue Prototypen. Dieses sollen scheinbar wesentlich besser als die ersten AirPower-Ladematte funktionieren, aber ein großes Problem gibt es scheinbar immer noch, mit der Apple Watch. Aktuell wird vermutet, das diese beim Spulen Problem die Hauptschuld trägt. Laut aktuellen Informationen hat Apple das ganze Projekt AirPower-Ladematte wohl nochmal komplett neu aufgelegt. Daher wird es wohl leider noch einige Jahre dauern bis wir mit einer AirPower-Ladematte rechnen können.

Quelle: gsmarena

Titelbild Quelle: Apple