21. Oktober 2020

Die Siedler: Das Erbe der Könige

⏱Lesezeit: 6 Minuten

Die Siedler das Erbe der Könige

Die Siedler: Das Erbe der Könige ist ein Strategiespiel, welches 2004 von Ubisoft und Blue Byte entwickelt wurde. Es war das fünfte Spiel der “Die Siedler”-Gamesreihe. Neben dem Hauptspiel gab es außerdem zwei Erweiterungen.

Wir haben alle Information über Die Siedler 5 zusammengetragen und berichten euch auch, ob der Teil 2020 noch eine aktive Community hat.

Das Spielprinzip

Die Siedler: Das Erbe der Könige folgt bei den grundsätzlichen Spielprinzipien den vier vorhergegangenen Spiele. Allerdings bringt es auch einige Neuerungen mit sich.

Die Siedler: Das Erbe der Könige ist ein Aufbauspiel, bei dem es im Wesentlichen darum geht, eine funktionierende Wirtschaft aufzubauen und gegen Feinde militärisch vorzugehen oder Verbündete zu unterstützen. Dabei setzt der 5. Teil der Serie den Schwerpunkt verstärkt auf Echtzeit-Kriegsführung, wirtschaftliche Prozesse und Abhängigkeiten wurden im Vergleich zu den Vorgängern deutlich einfacher gestalten.

Trotzdem gibt es verschiedene Typen an Gebäuden, es müssen verschiedene Rohstoffe abgebaut werden, entweder mit Leibeigenen oder mit entsprechenden Minen, außerdem gibt es ein relativ komplexes Erforschungs- und Entwicklungssystem.

Trotzdem sind keine besonders komplexen Lieferketten oder Prozessketten nötig, ein Schmied braucht beispielsweise Eisen um zu arbeiten, ein Bauer allerdings kein Korn, um die Bürger mit Mahlzeiten zu versorgen. Gleichzeitig gibt es beispielsweise auch keine Einheit für Waffen, die der Schmied hergestellt hat. Der Schmied übernimmt hier die Rolle als Entwicklungseinheit, die Schwerter verbessern kann. Somit braucht man zum Kaufen eines Trupps beispielsweise Eisen und keine Schwerter als Rohstoff.

Grundsätzlich ist Die Siedler 5 sehr auf Echtzeit-Spielzüge mit verschiedenen Charakteren fokussiert. Im Wesentlichen kann man drei verschiedene Figurentypen befehligen: die Helden, Leibeigene und militärische Truppen.

Die Helden spielen eine zentrale Rolle im Spiel. Sie sind im Kampf und der Verteidigung grundsätzlich gut und bieten dem Spieler in verschiedenen Situationen unterschiedliche Fähigkeiten. Diese sind an die jeweiligen Charaktere gebunden.

Die Helden

Im Zentrum der Hauptmission in Die Sieder: Das Erbe der Könige steht der Held “Dario”, welcher der Sohn des Königs eines alten Reiches ist. Dieses Reich wurde mit der Zeit aber von verschiedenen Banditengruppen angegriffen und zerstört. Dario möchte dieses Reich wieder errichten und seinem Volk Sicherheit bringen, dabei stehen ihm ein anderer “Held” namens Kerberos und dessen “Dunklen Horden” im Weg. Dario kämpft nicht allein, er wird immer von einem Adler begleitet, welchen man als Fähigkeit nutzen kann, um in unentdeckte Teile der Karte vorzudringen, ohne dass man vom Gegner entdeckt und angegriffen wird.

Im Laufe der Hauptmission stoßen weitere Helden zu Dario, welche ihre Fähigkeiten in den Dienst des zukünftigen Königs stellen. Darunter Helden wie Eric, welcher besondere Fähigkeiten beim Kämpfen hat, und Salim, welcher Fallen aufstellen kann und sich und verbündete Truppen im Kampf heilen kann.

Mehr Helden findet ihr in der inoffiziellen “Die Siedler 5 Wiki”.

Leibeigene

Leibeigene sind dem Spieler unterstellt und tun genau das, was man ihnen sagt. Sie errichten Gebäude, bauen Rohstoffe ab und im Notfall können sie auch kämpfen, wenn auch nicht besonders gut. Leibeigene können in Scharen für 50 Taler gekauft werden. Sie sind zwar nicht immer motiviert, hören aber aufs Wort, außerdem sind sie die einzige Möglichkeit, wie man im Spiel Gebäude bauen kann. Je nachdem um welches Gebäude es sich handelt, können auch mehrere Leibeigene zusammen daran arbeiten, dann geht es schneller. Wurde ein Gebäude angegriffen, können sie das Gebäude auch wieder reparieren.

Rohstoffe können sie mit einer Spitzhacke oder einer Axt abbauen, diese haben sie immer mit dabei.

Wird die eigene Stadt angegriffen, können die Leibeigenen ihren Militärbrüdern Amtshilfe leisten, indem sie sich in einer Kaserne zu einem Milizsoldaten schulen lassen. Dann können sie allerdings nur noch kämpfen, möchte man sie wieder als Leibeigene nutzen, müssen sie die Waffen wieder abgeben.

Militärische Truppen

Militärische Truppen sind bei Die Siedler: Das Erbe der Könige in der Regel der Weg zum Ziel. Mit ihnen können Feinde in die Flucht geschlagen, und feindliche Städte und Siedlungen zerstört werden. Es gibt verschiedene militärische Truppen, darunter Schwertkämpfer, Bogenschützen und Kanonen, aber z.B. auch bewaffnete Reiter. Je nach Gattung kosten die Einheiten unterschiedlich viel, treten allein oder mit Trupp auf.

Die militärischen Truppen machen Die Siedler: Das Erbe der Könige erst aus. In diesem Spiel wurde der komplette militärische Komplex deutlich erweitert und auch das Kampfsystem ausgebaut. In den allermeisten Fällen ist das Ziel einer Runde, dem Gegner militärisch überlegen zu sein. Dies gilt sowohl für die Kampagne, als auch für Multiplayerspiele.

Für die unterschiedlichen militärischen Gattungen werden unterschiedliche Kasernen benötigt. Es gibt die klassische Kaserne, aus der unter anderem die Schwertkämpfer kommen, aber zum Beispiel auch einen Stall oder einen Kanonengießer.

Im Gegensatz zu den Leibeigenen oder den Helden, können die Truppen nachgerüstet und aufgerüstet werden. Hierzu sind verschiedene wissenschaftliche Entwicklungen notwendig. Ziel ist es, eine Waffengattung möglichst widerstandsfähig und möglichst stark zu machen. Die Entwicklungen sind dabei etwas komplexer, grundsätzliche Entwicklungen müssen in einer Universität erforscht werden. Spezielle Rüstungen für einzelne Gattungen werden in einer Schmiede erforscht, der Angriffsschaden wird in der Kaserne der jeweiligen Gattung erforscht.

Kritiken

Das Spiel wurde innerhalb kürzester Zeit extrem häufig verkauft, bis 2006 wurden laut Publisher Ubisoft 500.000 Einheiten verkauft. Finanziell war das Spiel also ein Erfolg. Allerdings gab es auch viele Kritiken, insbesondere von Fans der vorherigen Siedler-Titel. Die Siedler 5 war einigen zu sehr auf Echtzeit-Strategie ausgelegt. Das einfache Wirtschaftssystem und fehlende Handelsmöglichkeiten, auch mit Feinden, wurden oft als Schwächen dargestellt.

Allerdings hat das Spiel über die Jahre seine ganz eigene Community aufgebaut. Es gibt nur wenig Spiele, die mit dem direkten Kampfsystem mit Die Siedler: Das Erbe der Könige zu vergleichen sind. Fans des Spiels sind entsprechend oft von den nachfolgenden Titeln enttäuscht. Währenddessen sind nach wie vor Fans der eigentlichen Die Siedler-Reihe mit dem fünften Titel nicht zufrieden, und sehen den Teil bis heute nicht als richtigen Siedler-Teil an.

Neuere Vergangenheit und Verfügbarkeit

Auch wenn das Spiel von 2004 schon einige Jahre auf dem Buckel hat, war Die Siedler: Das Erbe der Könige bis zuletzt eigentlich immer unter jeder Windows-Version ausführbar. Das Spiel war aber nach einem Windows 10-Update nicht mehr lauffähig. Allerdings gibt es eine findige Community, die einen entsprechenden Patch inoffiziell auf einigen Webseiten verteilt hat. Seit einigen Jahren sind unter anderem die Server für den Multiplayer über das Internet nicht mehr erreichbar. Das Spielen über das LAN-Netzwerk ist allerdings weiterhin möglich.

Zum 25. Jubiläum der Die Siedler-Reihe hat Ubisoft alle sieben Teile der Serie in einer neuen “History Edition” auf den Markt gebracht. So auch Die Siedler 5. Das Spiel ist im Bundle mit allen Siedlerteilen erhältlich, aber auch separat über die Ubisoft-eigene Plattform Uplay. Die History Edition hat außerdem wieder einen Online-Modus bekommen, allerdings fehlt hier, aus welchen Gründen auch immer, der LAN-Modus.

Parallel dazu hat sich allerdings auch über das Netzwerk Discord eine Community zusammengefunden, die das Spiel modifiziert, und auch wieder online spielbar gemacht hat. Ein entsprechender Patch kann im entsprechenden Discord-Channel heruntergeladen werden. Es finden regelmäßig öffentliche Runden statt, insbesondere um die Weihnachtszeit werden auch Wettbewerbe veranstaltet. Außerdem gibt es erweiterte Spielmodi und verschiedene Möglichkeiten der Anpassung.

Nach unseren Erfahrungen funktioniert die Community-Version für ein Onlinespiel gegen Freunde besser als die History Edition von Ubisoft. Sogar das erneute Verbinden in eine Runde ist möglich, was bisher die Spielrunde sofort beendet hat.

Den Discord-Server findet ihr hier. Hier haben sich fast 300 Siedler-Verrückte zusammengefunden, die das Spiel weiterleben lassen.

Zusammengefasst

Die Siedler: Das Erbe der Könige ist ein Spiel, das eigentlich nicht in die Reihe der Die Siedler-Titel passt. Trotzdem hat es bis heute eine aktive Fangemeinde, welche auch nicht vor Coding zurückschreckt. Das Spiel stellt militärische Aktionen in Echtzeit in den Mittelpunkt, wirtschaftliche Simulationen werden dabei eher vernachlässigt. Mit der History Edition gibt es inzwischen auch wieder eine Version, die auch unter Windows 10 problemlos ausgeführt werden kann. Außerdem ist diese Version mit Full HD- Bildschirmen offiziell kompatibel.

Auf einen achten Teil der Serie warten Fans nach mehrfachem Verschieben des Releasetermins im Übrigen immer noch.

Viel Spaß beim Spielen!

Die Siedler History Collection - [PC]
  • Enthält alle sieben Teile der Siedler-Reihe jeweils im kompletten Umfang mit allen Add Ons und Erweiterungen
  • Jeweils als verbesserter Version und optimiert für moderne Computersystem (Windows 10 kompatibel)

Fynn Trenkner

Fynn Trenkner ist dualer IT Student, ist aber auch für Musik zu begeistern. Auf seinem YouTube Kanal stellt er die unterschiedlichsten Produkte vor und teilt seine Meinung mit den Zuschauern.

Alle Beiträge ansehen von Fynn Trenkner →