7. Juli 2020

Freenet FUNK: Das ändert sich

⏱Lesezeit: 2 Minuten

Im Mai 2019 starte Mobilcom-Debitel mit ihrem Freenet FUNK Tarif eine kleine Revolution. Nun ändern sich einige Dinge.

Mobilcom-Debitel teilte Ende 2019 mit, dass dem Freenet FUNK Tarif einige Änderungen bevorstehen. Einher geht das mit Änderungen der AGB, was somit auch Bestandskunden betrifft. Wir erklären euch was sich ändert.

Neue Staffelung, begrenzte Pausen

Bisher gab es unter dem FUNK Tarif zwei Staffelungen, eine für 0,69 € täglich mit einem Gigabyte pro Tag und eine für 0,99 € mit unbegrenztem Datenvolumen. Beide Varianten beinhalteten Telefon und SMS Flat. Daran wird sich pauschal auch nichts ändern, nur war es bisher möglich seinen Vertrag jederzeit kostenlos zu pausieren. Eine Pause durfte Maximal eine Länge von 14 Tagen haben, danach wurde der Vertrag wieder aktiviert, eine neue Pause war nach dem Tag aber wieder möglich. Somit kam man im Schnitt auf 1,38 € monatlich, wenn man den Vertrag nicht aktiv nutzt.

Diese nahezu unendliche Pause wird es nun nicht mehr geben, stattdessen darf man im FUNK Tarif ab sofort insgesamt nur noch 30 Tage pro Jahr eine Pause machen.

Um die Kosten für einen inaktiven Vertrag aber nicht in die Höhe schnellen zu lassen, wird ein neue weitere Stufe hinzukommen. Für 0,29 € täglich bekommt man ebenfalls wieder eine Telefon- und SMS-Flat bekommen, die Datengeschwindigkeit des FUNK Tarif wird auf 64 kBit/s gedrosselt, dafür ist diese Variante aber auch ohne Volumenbegrenzung. Trotzdem ist man damit natürlich extrem eingeschränkt, für eine WhatsApp Nachricht könnte es reichen, mehr ist aber kaum möglich. Pro Tag könnte man so ohnehin nur maximal 691 MBit herunterladen, würde man die ganzen 24 Stunden mit der Übertragungsrate Daten laden.

Bereitstellungskosten werden erhoben

Bereitstellungskosten kennt ihr eigentlich von fast jedem anderen Tarif, nun ist es leider auch bei FUNK so weit. Von der bisher kostenlosen Bereitstellung wird man wohl zukünftig 10 € zahlen müssen. Hintergrund ist vermutlich, dass Freenet somit verhindern möchte, das man sich alle paar Monate eine neue Karte bestellt, um die Pausenfristen zu umgehen.

Der Hintergrund ist zwar nicht offiziell bekannt, es ist aber davon auszugehen, dass zu viele Kunden die SIM-Karte nur in der Schublade liegen haben. Aus diesem Grund rechnen Beobachter mit massenhaften Kündigungen zur Umstellung.

Wann treten die Änderungen in Kraft?

Freenet FUNK hat die Änderungen der AGB zum 21. Januar 2020 angekündigt, ändert sich bis dahin nichts mehr ist der Tarif für Gelegenheits-Surfer sehr viel unattraktiver geworden. Für Viel-Surfer die das unbegrenzte Datenvolumen für 30 € monatlich schätzen, ändert sich hingegen erstmal nicht viel. Gibt es Neuigkeiten, erfahrt ihr diese natürlich bei uns.

FirstReview

Bildquelle: Freenet FUNK

Angebot
Apple Case für Apple iPhone 11 - Blau
ULTRA DÜNN & EXTRA LEICHT: Diese flexible Handyhülle für Apple iPhone 11 der Marke Fitsu, schützt das Smartphone ohne den schlanken Look des iPhone 11 zu beeinträchtigen TOP QUALITÄT: Die Schutzhülle hat eine Innenseite aus Silikon sowie eine Rückseite aus Kunstleder. Das Case liegt angenehm in der Hand und
Angebot
Apple Case für Apple iPhone X - Blau
ULTRA DÜNN & EXTRA LEICHT: Diese flexible Handyhülle für Apple iPhone X der Marke Fitsu, schützt das Smartphone ohne den schlanken Look des iPhone X zu beeinträchtigen TOP QUALITÄT: Die Schutzhülle hat eine Innenseite aus Silikon sowie eine Rückseite aus Kunstleder. Das Case liegt angenehm in der Hand und
Angebot
Apple Case für Apple iPhone XS Max - Blau
ULTRA DÜNN & EXTRA LEICHT: Diese flexible Handyhülle für Apple iPhone XS Max der Marke Fitsu, schützt das Smartphone ohne den schlanken Look des iPhone XS Max zu beeinträchtigen TOP QUALITÄT: Die Schutzhülle hat eine Innenseite aus Silikon sowie eine Rückseite aus Kunstleder. Das Case liegt angenehm in der

Fynn Trenkner

Fynn Trenkner ist dualer IT Student, ist aber auch für Musik zu begeistern. Auf seinem YouTube Kanal stellt er die unterschiedlichsten Produkte vor und teilt seine Meinung mit den Zuschauern.

Alle Beiträge ansehen von Fynn Trenkner →