12. Januar 2021

iRobot Roomba 692 Saugroboter im Test

⏱Lesezeit: 8 Minuten


Vor ein paar Jahren waren Saugroboter noch eine sehr teure Angelegenheit und brachten viele Fehler und Probleme mit sich. Zwischen unzähligen Anbietern hat sich besonders die Marke iRobot etabliert, welche hochwertige und langlebige Saugroboter bieten soll.
Der Hersteller iRobot hat ein großes Sortiment an verschiedensten Saug- und Wischrobotern, welche zu unterschiedlichen Preisen angeboten werden.
Wir haben uns ein günstiges Modell, den iRobot Roomba 692, bestellt und getestet. Was der Saugroboter kann, und ob sich ein Kauf rentiert, haben wir für euch geklärt.

Lieferumfang und Verarbeitung des Roomba 692

Beim Auspacken des Saugroboters waren wir ein wenig über den doch sehr überschaubaren Lieferumfang überrascht. Neben dem Saugroboter sind lediglich die Ladestation inkl. Kabel und eine Anleitung mitgeliefert.
Optisch gefällt uns der Roomba 692 sehr gut, die Oberseite ist mit einer grauen Lack-Optik versehen, was das Gerät sehr wertig wirken lässt. Auch bei der nähren Betrachtung bestätigt sich unser erster Eindruck, anders als bei ähnlichen Saugrobotern aus Fernost, gibt der Saugroboter keine Knarz- und Knackgeräusche von sich, wenn man diesen hochhebt. Allgemein gesagt, wirkt er sehr robust und widerstandsfähig.

Auf der Oberseite befinden sich die drei Knöpfe: “Clean-” (gleichzeitig der Ein- / Ausschalter), “Home-” und “Spot-Reinigungs-Taste” (beim Betätigen reinigt der Roboter mittels Kreisbewegungen eine gewisse Fläche).
Ebenso befindet sich auch noch der sogenannte “RCON-Sensor”, welcher es dem Saugroboter ermöglicht, die Dockingstation zu erkennen.

Die Vorderseite besteht wie bei fast jedem Saugroboter aus einem flexiblen Element, welches beim Fahren gegen Objekte eingedrückt wird, wodurch der Roboter Objekte erkennt. Auf der Rückseite befindet sich der Staub- / Schmutzbehälter, dieser lässt sich ganz einfach durch das Drücken des Knopfes entfernen.

Auf der Unterseite befinden sich drei Rollen (eine Lenkrolle und zwei Antriebsrollen), eine Seitenbürste, zwei Hauptbürsten, zwei Ladekontakte und vier Abgrundsensoren.

Einrichtung des iRobot Roomba 692

Die Einrichtung des Saugroboters ist ähnlich wie bei anderen Smart Home-Geräten. Als Erstes müsst ihr euch die iRobot-App herunterladen und ein Account erstellen. Anschließend werdet ihr gefragt, ob ihr ein Gerät einrichten möchtet. Nun müsst ihr einfach den Anweisungen des Start-Guides folgen (mit dem WLAN des Roboters verbinden, eine Internetverbindung herstellen, den Roboter benennen) und schon ist euer Saugroboter fertig eingerichtet. Bitte ladet den Saugroboter vor der ersten Nutzung vollständig auf.

Technische Daten des iRobot Roomba 692

ModellnummerR692040
FarbeSchwarz
Produktabmessungen34 x 34 x 9.5 cm
Gewicht3.54 Kilogramm
Staub- / Dreckbehälter Fassungsvermögen0.6 Liter
Anzahl der BürstenZwei Hauptbürsten, eine Seitenbürste
Unterschützte SprachassistentenGoogle Home, Alexa
BatterietypLithium Ion
FahrverhaltenChaos-Prinzip

Der iRobot Roomba 692 im Alltag

Wir hatten den iRobot Roomba 692 nun drei Wochen im Test und konnten uns ein Bild von ihm machen. Anfangs empfanden wir den Saugroboter als ein wenig hilflos, da er nach dem Chaos-Prinzip fährt, was bedeutet, dass der Roboter so lange geradeaus fährt, bis er auf ein Hindernis stößt. Sobald dies passiert, dreht sich der Roboter ein wenig um sich selbst und fährt wieder geradeaus, bis er auf ein weiteres Hindernis stößt. Laut dem Hersteller soll er jedoch mit diesem Prinzip trotzdem alle Flächen reinigen. Wir waren zuerst skeptisch, ob dies auch wirklich so funktioniert, doch wir wurden eines Besseren belehrt und können bestätigen, dass er keinen Schmutz zurück- oder auslässt.

Kanten und Objekte hat der Saugroboter in unserem Test immer ohne Probleme erkannt und nie etwas beschädigt. Wir haben ihn mittels eines Zeitplans zweimal am Tag reinigen lassen und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Leider hat der Saugroboter, besonders anfangs, ab und an Probleme gehabt, auf die Ladestation zu fahren. Dabei war aber nicht das Problem die Ladestation zu erkennen, sondern das Befahren der Station selbst hat dem Roboter Schwierigkeiten bereitet.

Wer noch keinen Saugroboter hat, wird überrascht sein, wie viel Schmutz besonders in den ersten Tagen im Saugroboter landet. Das Entleeren des Schmutzbehälters geht einfach und schnell.

Was kann die iRobot-App ?

Die iRobot-App ist die Kommandozentrale des Roomba 692. Sie ist sehr übersichtlich gestaltet und die Bedienung ist intuitiv. Je nachdem, welches Staubsaugermodell ihr habt, passt sich die Funktionsvielfalt an das gegebene Modell an. Unser Modell, der iRobot Roomba 692, ist eines der günstigeren Modelle, weshalb wir leider auf Features wie eine virtuelle Map, Lasererkennung und Raumsperrung verzichten müssen.
Dennoch kann der Nutzer ganz einfach und bequem über die App die Reinigung starten oder beenden. Ebenso ist es möglich, einen Zeitplan zu erstellen, welcher den Reinigungsprozess automatisiert und bei dem nur gelegentlich der Schmutzbehälter geleert werden muss.
Eine weitere tolle Funktion ist die “Such-Funktion”, diese ist besonders nützlich, wenn der Roboter irgendwo feststeckt und ihr ihn nicht findet.
Neben dem Akkustand ist es möglich, in der App auch den Reinigungsverlauf einzusehen. In diesem werden alle Reinigungsprozesse inkl. Dauer, Startzeit, Endzeit, Datum und Schmutzereigniszähler aufgelistet.
Ebenfalls meldet euch die App, sofern ihr das möchtet, dass der Saugroboter die Reinigung gestartet hat, beendet hat oder ob ein Fehler vorliegt (wie zum Beispiel, dass die Rollen verstopft sind) direkt via Push-Nachricht auf euer Smartphone.

Wie reinigt man den iRobot Roomba 692?

Die Reinigung des Saugroboters ist sehr einfach und intuitiv. Auf der Unterseite befindet sich in der Mitte eine kleine Klappe, unter der sich zwei Rollen befinden. Die Klappe kann ganz einfach über die gelben Bauteile geöffnet und die Rollen zur Reinigung herausgenommen werden. Dabei gilt zu beachten, dass insbesondere lange Haare, welche sich wie bei jedem Saugroboter um die Rollen drehen, entfernt werden. Besonders positiv ist uns aufgefallen, dass sich sogar die vordere Lenkrolle entfernen lässt und komplett gereinigt werden kann. Dies empfanden wir als sehr gut durchdacht, da viele Hersteller diese Funktion nicht bieten und ein Entfernen des Drecks, welcher sich in der Lenkrolle verfängt, sehr mühsam und aufwendig ist.
Der Schmutzbehälter lässt sich ganz einfach mittels eines Knopfes vom Saugroboter lösen und kann über dem Mülleimer bequem, dank der verbauten Klappe, entleert werden. Wir empfehlen besonders in den ersten Tagen der Nutzung, den Behälter täglich, und nach einer Woche alle 2-4 Tage, je nach Verschmutzungsgrad und Quadratmetern, regelmäßig zu entleeren.

iRobot Roomba 692 Bürstenelement

Reinigungsangaben von iRobot

RoboterteileReinigungshäufigkeitAustauschhäufigkeit
AuffangbehälterNach jeder Verwendung
FilterEinmal pro Woche (zweimal pro Woche in Haushalten mit Tieren)Alle 2 Monate
BürstenEinmal pro Woche (zweimal pro Woche in Haushalten mit Tieren)Alle 6-12 Monate
Vordere LaufrolleEinmal alle zwei WochenAlle 12 Monate
Seitliche Bürste, Abgrundsensor, LadestationEinmal pro Monat

iRobot Roomba Fehlermeldungen

Wenn euer Saugroboter ein Problem hat, dann sagt er euch das auch. Meistens sagt er dann so etwas wie “Fehler 1” oder Ähnliches. In der folgenden Tabelle könnt ihr einsehen, was die verschiedenen Fehlermeldungen bedeuten.

Quelle: https://support.irobot.de/app/answers/detail/a_id/8392

Der Roomba 692 mit Alexa und Google Assistant

Das Verbinden eures Saugroboters mit dem Google Assistant oder Alexa geht ganz einfach.
Als erstes benötigt ihr ein iRobot-Konto, welches ihr wahrscheinlich schon bei der Einrichtung eures Saugroboters erstellt habt. Nun müsst ihr bei Alexa den Skill “iRobot Home” herunterladen und euch anmelden. Beim Google Assistant müsst ihr in der Google Home-App einfach unter dem Punkt “Smart-Home-Steuerung” den Dienst “iRobot Smart Home” suchen und euch anmelden.
Nachdem ihr den euer Konto hinterlegt habt, könnt ihr ganz einfach eurem Assistenten den Befehl geben, die Reinigung zu starten oder zu beenden, und schon übermittelt er dies an euren Saugroboter.

Zubehör für den iRobot Roomba 692

Wer den Roomba 692 in gewissen Räumen nicht fahren lassen möchte, sollte sich am besten eine virtuelle Wall bestellen. Diese muss lediglich am Rand vor der Tür platziert werden. Wenn nun der Saugroboter durch die Tür fahren möchte, erkennt er die virtuelle Wall und dreht wieder um.
Erhältlich ist diese auf Amazon für ca. 50 €. Natürlich findet ihr das Produkt am Ende des Testberichtes.

Was kostet der iRobot Roomba 692?

Im Internet findet man den iRobot Roomba 692 für ca. 200-250 €. Gelegentlich findet man ihn auch im Angebot für ca. 150 €. Wie immer haben wir auch euch auch dieses Produkt unten verlinkt.

Vor- und Nachteile des Roomba 692

Vorteile

  • Günstiger Preis
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gute Reinigung
  • App-Steuerung
  • Kompatibel mit Smart Home
  • Zeitplan
  • Einfache Pflege
  • Tolles Design

Nachteile

  • Keine virtuelle Map
  • Gelegentlich Probleme mit dem Befahren der Ladestation

Unser Fazit zum iRobot Roomba 692

Nach unserem ausgiebigen Test sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass das Preisleistungsverhältnis sehr gut ist, da der Käufer ein sehr wertiges und solides Produkt erhält. Besonders gut hat uns die App-Einbindung und die einfache Handhabung gefallen. Von der Saugleistung und dem Ergebnis nach eine Reinigung sind wir ebenfalls überzeugt. Wir können also eine Kaufempfehlung aussprechen, da die negativen Aspekte nicht so gravierend sind.

Hier gehts zu den Produkten

iRobot Roomba 692, WLAN-fähiger Saugroboter, Reinigungssystem mit 3 Stufen, Kompatibel mit Sprachassistenten, Smart Home und App-Steuerung, Individuelle Empfehlungen, Dirt Detect-Technologie
  • iRobot verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung mit Robotertechnologien und hat weltweit bislang mehr als 30 Millionen Hausroboter verkauft. Ob Sie sich für Roomba, Braava oder beide entscheiden - Ihre Böden erhalten die besondere Pflege, die sie brauchen
  • Reinigungssystem mit 3 Stufen – Das Reinigungssystem mit 3 Stufen nimmt Schmutz, Staub und Partikeln von Teppichen und Hartböden auf
  • Passt die Reinigung Ihrem Leben an - Lernt Ihre Reinigungsgewohnheiten kennen und schlägt Zeitpläne vor, um Ihre Anforderungen zu erfüllen. Schlägt auch Aktionen vor, an die Sie vielleicht gar nicht gedacht haben – z. B. zusätzliche Reinigungen in der Allergiesaison
  • Funktioniert in Verbindung mit Ihrem Sprachassistenten – Dank der Kompatibilität mit Sprachassistenten über Google Assistant- und Alexa-fähige Geräte reinigt die e-Serie Ihr Zuhause ganz einfach per Sprachbefehl.*Ist mit Google Home- und Alexa-fähigen Geräten kompatibel*Alexa und alle zugehörigen Logos sind Warenzeichen von Amazon.com oder seinen Tochterunternehmen. Google ist eine Marke von Google LLC
  • Doppelbürste für verschiedene Oberflächen - Die Bürsten für verschiedene Oberflächen nehmen alles auf, ob kleinste Staubteilchen oder große Partikel, ob von Teppichen oder von Hartböden
Achtung! Vergesst nicht das Rabattkästchen anzukreuzen, um 50 € Rabatt zu erhalten.
iRobot Originalteile - Dual Mode Virtual Wall Barriere - 2 AA Batterien - Kompatibel mit Roomba 600/700/800/900 Serie + Braava m Serie
  • Warum autorisierte Vertriebpartner und originales Zubehör? Wenn Sie ein iRobot Produkt kaufen, tätigen Sie eine Investition für Ihr Zuhause. Der Kauf von orginalen iRobot Produkten von autorisierten Vertreibern ist die einzige Möglichkeit, sicherzustellen, dass das, was Sie kaufen, Ihrer Investition würdig ist. Produkte, die bei einem nicht autorisierten Vertreiber gekauft wurden, werden nicht von iRobot abgedeckt oder gewartet
  • Die Dual Mode Virtual Wall Barriere gibt Ihnen mehr Kontrolle, wo Ihr Roboter reinigt. Der Virtual Wall-Modus hält Ihren Roboter in den Räumen, die gereinigt werden sollen, und fern von anderen Bereichen. Der Halo-Modus hält Ihren Roboter von Gegenständen fern, die Sie schützen möchten
  • Paket enthält: 1 Dual Mode Virtual Wall Barriere, 2x 2 AA Batterien
  • Kompatibel mit: Roomba der 600/700/800/900 Serie + Braava der m-Serie
Validation content=”22cef49cbf869f55a881c3bfb688931c”