6. Juni 2020

Osram Smart+ Plug mit HomeKit nutzen

⏱Lesezeit: 5 Minuten

Osram Smart+ Plug mit HomeKit nutzen

Den Osram Smart+ Plug in der Outdoor Version haben wir euch vor kurzem vorgestellt. Wie wir schon in dem Testbericht beschrieben haben, nutzen wir den Zwischenstecker mit Philips Hue. Aber in HomeKit von Apple wird der Stecker nicht angezeigt. Heute zeigen wir euch also wie ihr trotzdem den Osram Smart+ Plug mit HomeKit nutzen könnt.

Ohne HomeBridge geht’s nicht

Die Steckdosen lassen sich sehr einfach mit Philips Hue verbinden. Das haben wir im Testbericht auch beschrieben. In der Hue App lassen sich die Steckdosen so auch wunderbar schalten. Doch wer HomeKit nutzt, wird feststellen, dass nur die Philips eigenen Lampen und Produkte in HomeKit auftauchen. Doch es gibt eine Lösung: Das Nutzen einer HomeBridge. Dabei handelt es sich um ein Programm, welches mit einigen Kniffen, HomeKit fremde Produkte in HomeKit einbinden kann. Das Gute ist das auch ein Osram Smart+ Plug so recht einfach mit HomeKit nutzen lässt.

Eine HomeBridge installiert ihr am besten auf einem Raspberry Pi, ein kleiner Ein-Platienen-Rechner, welcher günstig zu beschaffen ist und zusätzlich einen sehr geringen Stromverbrauch hat. Die Open-Source-Lösung HomeBridge ist dabei die ideale Möglichkeit, Hersteller-fremde Produkte mit HomeKit nutzen zu können. Dabei kann man auch deutlich mehr nutzten, als das, was wir uns heute anschauen.

Wir zeigen euch im nachfolgenden Artikel, wie ihr ein Osram Smart+ Plug über eine Hue Bridge mit HomeKit nutzen könnt.

Osram Smart+ Plug

Der Osram Smart+ Plug bzw. Osram Smart+ Outdoor Plug ist ein Zwischenstecker von Osram, welcher eine sehr gute Preisleistung bietet. Eine HomeKit fähige Steckdose wäre zum Beispiel Eve Energy. Diese Steckdose kostet 50 €, ein Zwischenstecker von Osram in etwa 15 €. Dabei muss für den Betrieb allerdings ein Zigbee fähige Bridge gekauft werden. Da Osram selbst keine SmartHome Bridge mehr vertreibt, muss auf eine Alternative zurückgegriffen werden. Wir empfehlen euch die Nutzung der Hue Bridge von Philips. Beachtet hierbei, dass sich diese Variante bereits ab der zweiten Steckdose rentiert hat.

Osram Smart+ Plug in Philips Hue App

Die Steckdose lässt sich einfach mit der Hue Bridge verbinden. Dazu muss der Powerknopf des Steckers 10 Sekunden lang gedrückt werden, anschließend klickt der Stecker ein paar mal. Nun öffnet man die Hue App und geht in die Einstellungen und sucht nach neuen Geräten. Hier sollte nun auch die Osram Steckdose angezeigt werden. Geht auf verbinden, vergebt einen Namen und ordnet gegebenenfalls ein Raum zu.

Nun lässt sich die Steckdose in der Hue App steuern. Dabei kann hier aber nicht wie bei den meisten Hue Lampen die Helligkeit variiert werden, sondern die Steckdose nur ein oder ausgeschaltet werden.

Im Gegensatz zu Original Philips Hardware kann nun aber die Steckdose nicht über die Home App von Apple und somit nicht über HomeKit gesteuert werden.

Um diese Funktion nun aber Nutzen zu können, benötigt ihr die HomeBridge.

Die HomeBridge einrichten

Den Teil, wie ihr einen Raspberry Pi betriebsbereit macht und HomeBridge installiert, überspringen wir jetzt mal. Hierzu gibt es viele Gute Tutorials im Web, wir können euch die Anleitung von SmartApfel.de empfehlen. Es bietet sich an, wenn ihr mit dem Board oder Linux schon Erfahrungen habt, die Anleitung ist aber sehr ausführlich und Anfänger freundlich geschrieben.

Gehen wir mal davon aus, ihr habt nun die HomeBridge am Laufen. Dann müsst ihr nun ein Plugin installieren. Die gute Nachricht ist, dank der Verbreitung der Hue Bridge wird das benötigte Plugin sehr gut gepflegt. Installieren müsst ihr das  homebridge-hue Plugin von Erik Baauw. Im Folgenden zeigen wir euch Schritt für Schritt, wie das funktioniert.

Im ersten Schritt, installiert ihr das Plugin, wie ihr es auch bei der Installation schon gemacht habt.

sudo npm install -g homebridge-hue

Es ist möglich, das sudo bei euch nicht nötig ist, wenn ihr euch an die SmartApfel Anleitung gehalten habt, müsst ihr es dazu schreiben. Anschließend müsst ihr die Konfiguration Datei erweitern. Wechselt mit in den Ordner und öffnet die config.json mit

nano ./config.json

Erweitert nun die Plattformen um folgenden Eintrag:

"platforms": [
    {
      "platform": "Hue",
      "users": {
        "001788FFFExxxxxx": "xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx"
      },
      "lights": true
    }
  ]

Belasst die Platzhalter dabei einfach in der Datei, beim ersten Starten werden diese automatisch ersten, wenn ihr euch mit der Hue Bridge verbindet. Diese werden auch auf der Konsole angezeigt. Macht euch am besten ein Screenshot, falls es doch nicht klappt.

[2020-4-21 10:00:23] [Hue] Philips hue: press link button on the bridge to create a user
[2020-4-21 10:01:03] [Phillips Hue] Philips hue: created user - please edit config.json and restart homebridge
"platforms": [
{
"platform": "Hue",
"users": {
"001788FFFE253256": "HierstehteuerPasswort"
}
}
]

Wie in dem Log zu sehen ist, müsst ihr also die Homebrige starten und im Anschluss auf den Kopf auf der Hue Bridge drücken. Es wird ein Schlüsselpaar erstellt, welches automatisch übernommen werden sollte.

Osram Smart+ Plug mit Apple Homekit nutzen

In der Konfiguration ist der Parameter lights wichtig, dieser sollte auf true gestellt sein.

Anschließend werden die Osram Smart+ Plugs in HomeKit erkannt und können genutzt werden.

Somit stellt der Osram Smart+ Plug eine echte Alternative zu zertifizierten Steckern dar. Die Outdoor Variante ist schon fast alternativen los, eine offizielle Lösung gibt es hier nicht für HomeKit.

Fynn Trenkner

Fynn Trenkner ist dualer IT Student, ist aber auch für Musik zu begeistern. Auf seinem YouTube Kanal stellt er die unterschiedlichsten Produkte vor und teilt seine Meinung mit den Zuschauern.

Alle Beiträge ansehen von Fynn Trenkner →